Warum Gummiblunts KEIN Ersatz für Larpspitzen sind

Immer wieder werde ich gefragt, ob man statt der „teuren“ Larppfeile nicht einfach ein paar Pfeile mit Gummiblunts nehmen und damit an einem Con teilnehmen könnte.
Die seien doch viel billiger und sähen auch noch ambientiger aus als die Pömpfen mit ihren Carbonschäften.

NEIN! KANN MAN NICHT!

Blunt_Knie

Das sieht dann nämlich so aus, wenn man ungerüstete Körperstellen trifft.

Der Treffer direkt auf dem Knie erfolgte durch eine Lücke im Schildwall aus etwa 15m Entfernung.
Der am Oberschenkel, aus noch etwas größerer Entfernung, hat den Trainingskampf unmittelbar beendet, weil dem Getroffenen das Bein weg geknickt ist.
Bevor ihr euch jetzt aufregt, die Jungs mit denen ich am Wochenende unterwegs war, wussten was auf sie zu kommt und „spielen“ auch sonst ziemlich harte Spiele.
Auf einer üblichen Larpveranstaltung jedoch haben solche Pfeile nichts zu suchen! 

Mittelalterpfeile „Blunt“

Bluntpfeile zum Einsatz in einer mittelalterlichen Feldschlacht
Bluntpfeile zum Einsatz in einer mittelalterlichen Feldschlacht

Diese Pfeile bestehen aus einem Fichtenschaft im Durchmesser 11/32″ mit einer Maximallänge von 32″, einer Dreifachbefiederung von ungefähr 6″ Länge und einer aufgesteckten Bluntspitze aus Gummi.
Die Wicklungen sind aus ungefärbtem und handgesponnenem Leinengarn gefertigt.
Diese Pfeile sind zum Einsatz in der Schlacht gedacht. Um sie erschwinglich zu halten wurde auf eine aufwändige Komplettwicklung verzichtet. Außerdem ist die Dreifachbefiederung grundsätzlich einfarbig.
Blunt_Gan02Der Preis für diese Pfeile beträgt 7,00€/Stück + 8,50€ Versandkosten für den Versand innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.
Die Pfeile sind nicht für den Gebrauch im Liverollenspiel (LARP) geeignet. Es besteht da erhebliches Verletzungspotential. Bitte bestellen Sie dafür meine Larppfeile.